Brecht …plus instruments

Als sie ertrunken war und hinunterschwamm
Von den Bächen in die größeren Flüsse
Schien der Opal des Himmels sehr wundersam
Als ob er die Leiche begütigen müsse.

Tang und Algen hielten sich an ihr ein
So daß sie langsam viel schwerer ward.
Kühl die Fische schwammen an ihrem Bein
Pflanzen und Tiere beschwerten noch ihre letzte Fahrt.

Und der Himmel ward abends dunkel wie Rauch
Und hielt nachts mit den Sternen das Licht in der Schwebe.
Aber früh ward er hell, daß es auch
Noch für sie Morgen und Abend gebe.

Als ihr bleicher Leib im Wasser verfaulet war
Geschah es (sehr langsam), daß Gott sie allmählich vergaß
Erst ihr Gesicht, dann die Hände und zuletzt erst ihr Haar.
Dann ward sie Aas in Flüssen mit vielem Aas.

Bertolt Brecht, 1920
Plus Instruments, 1981

2 comments

  1. Hé Jenny,

    Ben je contactgegevens kwijt. We willen vrijdag 16 december de reünie (meeting) organiseren.

    Neem je even contact op??

  2. Hey Kikker….de reunie, als in met Bas en Christine? Yay !
    ik mail je wel efkes :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *